Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Joint Venture

Der Begriff Joint Venture hat seinen Ursprung zwar im Englischen, er hat sich allerdings seit Jahren auch in der deutschen Sprache etabliert. Zunächst bedeutet es wörtlich übersetzt soviel wie „Gemeinsames (Joint) Unternehmen (Venture)“ und bedeutet eben auch genau dieses. Von einem Joint Venture wird immer dann gesprochen, wenn sich mindestens zwei Unternehmen temporär zusammenschließen bzw. ein Tochterunternehmen gründen, um ein gemeinsames Projekt anzugehen.

An einem solchen Unternehmen sind die Parteien als gleichberechtigte Partner beteiligt, die Risiken und die Verantwortung verteilen sich also gleichmäßig. Beide Seiten profitieren von dem Joint Venture, die Ziele können allerdings unterschiedliche sein. So kann es für das eine Unternehmen z.B. darum gehen, sich technisches Know-How anzueignen, während dem anderen die Kontakte und Marktkenntnisse des Partners nützlicher sind. Vor allem in technischen Branchen, wie der Automobilindustrie, werden öfters Joint Ventures geschlossen, um sich den Herausforderungen des Marktes gemeinsam zu stellen – beispielsweise zwischen BMW und Toyota, die eine gemeinsame Sportwagenplattform entwickeln, am Ende aber zwei eigenständige Autos produzieren werden.

Aber auch für Selbstständige und Existenzgründer können Joint Ventures eine interessante Form der Kooperation sein, da Kräfte gebündelt und so Ziele umgesetzt sowie Märkte erschlossen werden können, die ohne die Zusammenarbeit nicht erreichbar wären. Denn häufig werden Joint Ventures mit ausländischen Unternehmen geschlossen, da vor allem der Eintritt und die Etablierung auf fremden Märkten für Unternehmen große Kraftanstrengungen bedeuten.

Ein Beispiel: Ein deutscher Betrieb stellt besonders stabile Telekommunikationskabel her und möchte seine Produkte nun auch auf dem indischen Markt verkaufen. Da er aber die dortigen Geschäftsgepflogenheiten nicht kennt und auch nur wenige Kontakte besitzt, sucht er sich ein indisches Unternehmen als Partner, das auch Kabel herstellt, die allerdings nicht so hochwertig wie die deutschen sind. Dafür hat er ein weit verzweigtes Händlernetz und Kontakte zu potentiellen Großabnehmern zu bieten. Die beiden Firmen gründen also ein Joint Venture, bei dem die Inder von dem technischen Know-How der Deutschen profitieren und diese wiederum von den Vertriebsmöglichkeiten ihrer Partner. Nach einem festgelegten Zeitraum wird das Joint Venture wieder beendet, beide Seiten hatten ihren Nutzen von dem Projekt.

Der Unterschied zu einer Fusion oder Geschäftsübernahme ist, dass die Zusammenschlüsse bei einem Joint Venture zeitlich begrenzt sind und die beteiligten Unternehmen nebenher weiterhin als eigenständige Unternehmen existieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?