Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-19:00 Uhr
So 10:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Messebesuch für Start-ups

Ein Messebesuch ist immer wieder ein heikles Thema, sowohl für gestandene als auch für gerade gestartete Unternehmen. Eine gute Planung ist da das A und O. Denn die Präsenz auf verschiedenen Messen kann viele positive Erfahrungen und neue Erkenntnisse zu Tage fördern. Neben dem Direktkontakt zu Kunden, Partnern und Investoren haben Sie die Möglichkeit, die Konkurrenz zu beschnuppern, aktuelle Branchentrends zu beobachten sowie Produkte und Dienstleistungen einem direkten Feedback auszusetzen. Sie können nach neuen Partnern suchen, Geschäftsverbindungen intensivieren und den Austausch mit anderen Ausstellern pflegen.

Da Deutschland, mit der besten Lage im Herzen Europas, eine moderne Infrastruktur bietet, befinden sich drei der fünf größten Messeplätze hier. Laut Auma (Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.) ist Deutschland weltweit führend bei der Realisierung der 150 internationalen Messen pro Jahr. Damit befinden sich 2/3 aller Weltleitmessen hier, so dass Deutschland der führende Treffpunkt fast aller Branchen und somit eine gute Plattform für neue Unternehmen ist.

large trade fair hall

Wichtig – eine gute und durchdachte Planung bedeutet alles. Denn während die etablierten Unternehmen weder Kosten noch Mühen scheuen, um auf sich aufmerksam zu machen, mangelt es den kleinen Unternehmen und solchen, die es noch werden wollen, oft an Geld und Personal. Dabei müssen die Stände nicht groß und protzig sein, oft reichen auch schon pfiffige Ideen, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Außerdem fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie seit 2007 die Messeteilnahme junger Unternehmen. In Form von Gemeinschaftsständen können Start-Ups bei internationalen Leitmessen in Deutschland mit mindestens 9 weiteren Aussteller-Partnern eine geförderte Standfläche von 6 – 15 qm erhalten. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, sich von einem erfahrenen Gründungsberater bei einem Messekonzept unterstützen zu lassen.

Besondere Fördermöglichkeiten für Ihre Marketingmaßnahmen

Füllen Sie einfach kostenlos und unverbindlich den Fördercheck auf der linken Seite aus und lassen Sie sich von uns über Ihre persönlichen Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung für Ihre Marketingmaßnahmen informieren. Die Förderprogramme werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF unterstützt.Existenzfoerderung durch die EU

BUNDESWEITES KOSTENLOSES EXPERTEN-TELEFON

0800 / 58 95 505

MO – FR 08 – 22 Uhr, SA + SO 13 – 19 Uhr
24h Rückruf-Service / Free Call

Vorbereitung

Am besten skizzieren Sie anhand des folgenden Fragenkatalogs, welche Dinge im Vorfeld zu klären sind.

Fragenkatalog

  • Was ist das Ziel der Messeteilnahme?
  • Womit möchten Sie in erster Linie das Interesse wecken?
  • Was wird das Highlight, welches Sie auf der Messe vorstellen und wie wollen Sie es betonen?
  • Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen?
  • Was soll grundsätzlich auf dem Stand zu sehen sein?
  • Zu welchen Konditionen möchten Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen?
  • Welche Messe ist dann die Richtige? Weltmesse?
  • Möchten Sie sich am europäischen oder deutschen Markt orientieren? Oder reicht Ihnen ein regionales Publikum?
  • Wie stellen Sie sich Ihr Networking vor?
  • Wie betreiben Sie Mitarbeitermotivation?

Da eine Messe einen hohen finanziellen, konzeptionellen und personellen Einsatz erfordert, sollten Sie die vorangegangenen Fragen so detailliert wie möglich beantworten können.


Messeziele

Um im Nachhinein beurteilen zu können, inwieweit die Messe für Sie ein Erfolg war, ist es wichtig, Ihre Ziele festzustecken. Mögliche Messziele können sein:

  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Erschließung neuer Zielgruppen
  • Akquise von Kooperationspartnern
  • Abverkauf Ihrer angebotenen Produkte und Dienstleistungen
  • ein qualifiziertes Feedback
  • Akzeptanz von Produkten
  • Kundenwünsche erkennen und umsetzen

Vielleicht arbeiten Sie sogar mit einer Checkliste, die Sie nach der Messe durchgehen können, um sich Gedanken über Ihre weiteren Bestrebungen zu machen. Denn selbst wenn der Riesenerfolg ausbleibt, so können Sie davon ausgehen, dass immer ein Feedback zurückbleibt, das Ihnen bei der Gestaltung der nächsten Messe hilft.

Kostenfaktor

Der Kostenfaktor wurde hier schon mehrfach erwähnt, da dieser gerne unterschätzt wird. Eine realistische Planung, die Vorbereitung und Nachbereitung beinhaltet, sollte Sie auf die Messekosten einstimmen. Wenn Sie sich entscheiden sollten, das Messekonzept mithilfe eines professionellen Beraters erstellen zu lassen, sind dies natürlich Mehrkosten, die Sie haben. Denken Sie bitte auch daran, dass neben den Standkosten auch Transport und Versicherungen ihre Preise haben. Ebenso Installationen, Lichtspielereien und Ausstellungsobjekte, die Sie benötigen, um sich ins rechte Licht zu rücken. Was bei Messebesuchern immer gut ankommt, ist die manchmal kleine, aber feine Bewirtung der Kunden.

Kurz vor der Messe

Sobald Sie die Messe ausgewählt haben, auf der Sie ausstellen möchten, sollten Sie circa 2 Monate als Vorlaufzeit planen. Neben der Konzepterarbeitung sollten Sie sich Gedanken zu der Position des Standes machen: Wie ist die Akustik, wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung und welche Beleuchtung macht sich am besten?

Natürlich sollten Sie Ihre Zielgruppe aktivieren. Bei Pressemeldungen ist es wichtig, dass Ihr Standort deutlich zu erkennen ist. Sie müssen nicht zwangsläufig einen Pressetext schreiben, manchmal reicht auch ein Flyer, mit Angabe des exakten Standortes, sprich Halle und Stand, dem Datum der Messe und Ihrem Firmennamen. Am besten eine visuelle Unterstützung, die dem Besucher zeigt, worauf es bei Ihrem Stand ankommt und wo er ihn findet. Falls Sie ein Event planen, sollten Sie noch einmal separat dazu einladen. Sie können sich auch Redaktionen raussuchen, die über die ausgewählte Messe berichten und diesen einen Pressetext über Ihre Messeteilnahme schicken. Wahlweise können Sie Redakteure auch direkt kontaktieren und sie auf die Messe einladen.

Während der Messe

Hier gilt: Je motivierter und qualifizierter Ihr Standteam ist, desto besser fühlen sich Kunden beraten und desto anziehender wirkt Ihr Konzept. Am besten führen Sie ein vorbereitendes Gespräch, welche Ziele verfolgt werden und wie Sie die Kunden ansprechen möchten. Wenn Sie klar definieren, was gewünscht ist und was erwartet wird, ist es einfacher, danach zu handeln. Neben einer brauchbaren Vorbereitung und Informationsvergabe an Messehostessen ist natürlich die Hygiene ein wichtiger Faktor. Adrettes Auftreten, nicht zu selbstsicher, aber immer freundlich, wird als sehr positiv gewertet.

Sehr gerne werden viele Informationen in Form von Broschüren und Flyern verteilt und viele Kunden schleppen sich vollgepackt während der Messe durch die Hallen. Im digitalen Zeitalter können Sie gerne zeitgemäß denken und die Grenzen der Massenkommunikation sprengen – zum Beispiel mit einer eigens erstellten App. Seien Sie anders, seien Sie kreativ – so heben Sie sich ab.

Damit Sie nicht den Überblick verlieren, sollten Sie sich Gesprächsnotizen machen. Am besten mit dafür vorbereiteten Zetteln. So fällt die Nachbereitung wesentlich leichter. Ihr Ziel bei diesen Gesprächen ist ein Treffen oder ein Telefonat mit einem interessierten Kunden zu vereinbaren sowie einen potentiellen Geschäftspartner zu gewinnen.

Nach der Messe

Die Nachbereitung ist fast so wichtig wie die Präsenz auf der Messe selbst. Und vor allem warten Sie nicht zu lang damit, besonders wenn Sie versprochen haben, Unterlagen zu schicken. Da Sie durch die Gesprächsnotizen alles aufgeschrieben haben, können Sie diese einfach durchgehen. Wahlweise können Sie auch Nachfass-Mailings oder Dokumentationen über Ihren Messeverlauf verschicken. Wie Sie die Messe nachbereiten ist Ihnen völlig frei überlassen – wichtig ist nur, dass Sie es machen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?