Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.






DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Eine Frau sitzt auf dem Boden mit ihrem Laptop.

Wenn es um die Nachfolgethematik geht, liegen die Männer weit vorne. Der landesweite Aktionstag „Unternehmensnachfolge durch Frauen“ am 21. Juni will dies ändern.

Unternehmensnachfolge durch Frauen ist selten

Laut einer KfW-Studie stehen in Deutschland bis 2022 eine halbe Million Unternehmen für die Übernahme bereit. Der Bedarf ist groß und ebenso so die Angst der Firmeneigner vor dem zukünftigen Aus des Unternehmens. Dabei könnten viele Frauen die Reihen füllen, da nur rund 15 % aller Nachfolger weiblich sind. Hier setzt der Aktionstag mit dem Motto „Nachfolge ist weiblich“an, der die Geschäftsübernahme durch Frauen fördern soll.

Um dies umzusetzen, wird ein interessantes Programm bestehend aus Pressegesprächen, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und Workshops geboten. Insgesamt werden mit dem Event drei Ziele verfolgt:

  • Die Geschäftsübernahme soll Frauen mit entsprechender Qualifikation als attraktive Möglichkeit der Selbstständigkeit aufgezeigt werden.
  • Familien, die eine Unternehmensübergabe anstreben, sollen die Potenziale ihrer Töchter und Mitarbeiterinnen im Hinblick auf den unternehmerischen Generationswechsel erkennen.
  • Suche nach Experten, die den Nachfolgeprozess unterstützen.

Letztere werden bereits vorab für die Unterstützung des Aktionstags gesucht. Interessierte können sich bis zum 28. Februar bei der bundesweiten Gründerinnenagentur (bga) melden.

Weiterführende Informationen zum Aktionstag für Existenzgründerinnen sind auf der Website des BMWi (externer Link) abrufbar.

Frauen, die sich mit einer Neugründung oder der Übernahme eines bestehenden Betriebes selbstständig machen wollen, sollten diesen Schritt gut planen. Veranstaltungen wie die oben genannte können z. B. dabei helfen, großes Netzwerk aufzubauen oder sich theoretisches Wissen anzueignen. Wenn es um die Themen Finanzierung und Förderung geht, können Fördermittel und Förderkredite Abhilfe schaffen.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.