Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Kosten- und Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) ist als eine Art Betriebsrechnung zu verstehen und bildet die Grundlage für ein gut funktionierendes Controlling-System und einer besseren Übersichtlichkeit der Betriebsbilanz. Mit der Kosten- und Leistungsrechnung soll der Erfolg der unternehmerischen Geschäftstätigkeit gemessen werden. Konkret bedeutet dies, dass die KLR

  • einen Soll-Ist-Vergleich bezüglich der Prozesse, Kostenstellen und Abteilungen vornimmt
  • Informationen ermittelt, z.B. leistungsbezogene Ergebnisse, die der Vorbereitung der kurzfristigen leistungsbezogenen Entscheidungen dienen. Daher wird ein Vergleich der tatsächlichen bzw. möglichen Absatzpreise pro Leistungseinheit in Bezug zu den verursachten Kosten pro Leistungseinheit vorgenommen.
  • die benötigten Zeitaufwendungen vergleicht
  • die Kosten kalkuliert und nachkalkuliert sowie die Kostenträger bewertet
  • die Warenvorräte in der Jahresbilanz bewertet
  • ermöglicht, auf Basis der korrekt erfassten Kosten und Leistungen, eine kurzfristige Erfolgsrechnung durchzuführen

Auch werden die strategischen Unternehmensentscheidungen durch das KLR unterstützt, wie beispielsweise die kurzfristigen Kosten- bzw. Erfolgsziele zugleich die langfristigen Unternehmensziele realisieren können.

Die Kosten werden ermittelt durch die

  • Kostenartrechnung (zu Beginn der Kostenrechnung), die Auskunft über die Höhe der entstandenen Kosten gibt, indem die Kosten differenziert nach Aufwand und Erträgen erfasst und gegliedert werden
  • Kostenstellenrechnung (ist als Bindeglied zwischen Kostenartrechnung und Kostenträgerrechnung zu verstehen), die aufzeigt, wie sich die angefallenen Kosten im Unternehmen auf die einzelnen Bereiche verteilen
  • Kostenträgerrechnung (als Abschluss der Kostenrechnung), die die Entstehung der Kosten erklärt und die Herstellungs– und Selbstkosten ermittelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Existenzgründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Existenzgründer alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Existenzgründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden
Standortanalyse

@ Newsletter-Bereich

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?