Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Der IDEE-Förderpreis des Hauses Darboven zeichnet neue Geschäftsideen von Frauen aus und ermutigt diese gezielt zur Existenzgründung. Jede Teilnehmerin muss für den Wettbewerb zur Unternehmensgründung einen Businessplan erstellen, den innovativsten Gründerinnen winken Preisgelder in Höhe von 65.000 Euro.

Neue Geschäftsideen zur Unternehmensgründung von Frauen gesucht

Der IDEE-Förderpreis wird vom in Hamburg ansässigen Kaffeeröster Albert Darboven bereits seit 1997 vergeben. Als einzige nationale Auszeichnung würdigt der Preis innovative Geschäftsideen ausschließlich von weiblichen Teilnehmern. Einzige Bedingung: Jede Idee muss als Grundlage zur Existenzgründung verwertbar sein. Der Stifter zieht nach 20-jährigem Engagement Bilanz: Er betont das unternehmerische Potenzial von Frauen und beklagt die bislang unzureichende Förderung. Darboven möchte mit seinem IDEE-Förderpreis Signale setzen und Frauen zur unternehmerischen Selbstständigkeit ermutigen. Er sucht auch dieses Jahr tragfähige Geschäftskonzepte aus allen Bereichen der Wirtschaft.

Wissenswerte Aspekte zur Teilnahme

Teilnahmebedingungen und ausschlaggebende Kriterien zur Vergabe des IDEE-Förderpreises sind bereits klar vorgegeben. Insbesondere wird Wert auf ein tragfähiges Geschäftskonzept gelegt. Darüber hinaus werden neue Geschäftsideen nach ihrem jeweiligen Innovationsgrad bewertet. Zudem steht das persönliche Engagement jeder Gründerin auf dem Prüfstand, außerdem wird die Anzahl der zu erwartenden neuen Arbeitsplätze in die Bewertung einfließen. Dem Stifter sind ebenso wie der Jury auch unternehmerische Business-Konzepte aus sozialen Sektoren willkommen.

Zur Teilnahme berechtigt sind Frauen, die eine Unternehmensgründung anstreben und Firmeninhaberinnen, die maximal drei Jahre selbstständig aktiv sind. In der ersten Bewerbungsphase gilt es, ein standardisiertes Bewerbungsformular von der Homepage des Stifters herunterzuladen, auszufüllen und bis Ende Juli 2017 einzureichen. Um das Konzept der Firmengründung im Rahmen des Wettbewerbs darzulegen, muss jede Teilnehmerin einen aussagefähigen Businessplan erstellen.

Vielversprechende neue Geschäftsideen, welche zur Gründung eines Betriebs dienen können, werden mit attraktiven Geldpreisen dotiert. Die Siegerin erhält demnach 50.000 Euro, die Zweitplatzierte bekommt 10.000 Euro und die Teilnehmerin auf dem dritten Platz kann sich über 5.000 Euro freuen.

Fünf Bewerberinnen dürfen ihre innovativen Geschäftsideen einer hochkarätigen Jury präsentieren

Bei der im November in Hamburg stattfindenden Preisverleihung wird die Finalrunde aus fünf Teilnehmerinnen bestehen, eine davon erhält ihren Finalplatz aufgrund einer Abstimmung des Publikums. Die fünf bei der Preisvergabe persönlich anwesenden Kandidatinnen haben die Chance, ihre Ideen zur Firmengründung persönlich der Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Rolf Eggert vorzutragen.

Weitere Informationen: Darboven IDEE-Förderpreis – J.J.Darboven (externer Link)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Gründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Sie alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?