Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Menschen, die sich in der BRD zu Existenzgründungen entschließen, sind laut einer IAB-Studie durchschnittlich 38 Jahre alt. Warum das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung darin ein Problem für die Innovationskraft deutscher Unternehmen sieht, erklärt der nachfolgende Beitrag.

Durchschnittsalter bei Existenzgründungen seit 14 Jahren konstant

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung untersucht seit 2003 das durchschnittliche Alter von Gründern und stellt seit Beginn der Erhebung keine signifikante Änderung fest. Der durchschnittliche Existenzgründer ist 38,6 Jahre alt und in dieser Altersgruppe ist die Gründungswahrscheinlichkeit mit 7,2 Prozent nach wie vor am höchsten. Bei den 18-Jährigen liegt die Wahrscheinlichkeit einer Existenzgründung mit 4,2 Prozent ganze drei Prozentpunkte niedriger. Senioren um die 64 Jahre hingegen neigen lediglich mit 1,5 Prozent Wahrscheinlichkeit zu Gründungen.

Existenzgründungen von vielen Faktoren abhängig

In Bezug auf Eigenständigkeit zeigen sich Männer deutlich risikobereiter als Frauen, allerdings nimmt bei beiden Geschlechtern die Lust auf Selbstständigkeit mit zunehmendem Alter ab. Weibliche Senioren tendieren ebenso wie die männlichen nur noch selten zur Selbstständigkeit.

Eine weitere treibende Kraft bei Gründungen ist die Qualifikation: Mit steigender Kompetenz erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit einer Neugründung. Absolventen akademischer Ausbildungen tendieren vor allem im Alter zwischen 32 und 35 Jahren zur Selbstständigkeit, darüber lässt die Neigung jedoch stark nach.

Das aktuelle Problem bei Existenzgründungen

Der IAB-Studie entsprechend versuchen ältere Gründer seltener, ihren potenziellen Kunden innovative Neuerungen anzubieten, Gleiches lässt sich bei dieser Altersgruppe seitens der Herstellung von Produkten feststellen. Da die Gesellschaft in Deutschland schnell altert, ergibt sich eine Gefahr für die Innovationskraft der heimischen Wirtschaft, folgert das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Auf lange Sicht droht ein Rückgang bei den von Innovation getragenen Gründungen, dem müsse mit gezielter Förderung entgegengewirkt werden.

Existenzgründungen zielstrebig fördern

Die Studie schlägt effiziente Abhilfe bei zwei Zielgruppen vor. Hoch qualifizierte Menschen tendieren im Alter von Anfang bis Mitte 30 besonders stark zur Selbständigkeit. Dieser Trend müsse mit staatlichen Förderungen gestützt und verstärkt werden. Zudem sollten mehr Frauen zur Existenzgründung ermutigt werden, denn diese trauen sich aufgrund schlechter Selbsteinschätzung selten unternehmerische Fähigkeiten zu.

Das Institut empfiehlt deswegen gezielte Maßnahmen zur Gründungsförderung für beide Gruppen, wobei natürlich regionale Unterschiede seitens der Gründungsaktivitäten zu berücksichtigen sind. Dabei sollen insbesondere Gründer bevorzugt werden, die in ihre Betriebe innovative Technologien einbeziehen oder zur Geschäftsgrundlage machen, da diese einen erheblichen Beitrag zur Innovationskraft der bundesdeutschen Wirtschaft leisten.

Weitere Informationen: IAB-Kurzbericht (externer Link)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Gründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Sie alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Businessplan erstellen lassen?