Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Bildschirmfoto 2014-12-19 um 16.47.27

EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer werden ausgeweitet

Sowohl Gründerstipendium als auch Forschungstransfer sind Teil des EXIST-Förderprogramms des BMWi, das seit 15 Jahren aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen kommenden Start-ups unter die Arme greift, indem es sie systematisch unterstützt. Im Fokus stehen technologieorientierte und wissensbasierte Unternehmensgründungen von Studierenden, Absolventen und Wissenschaftlern, deren Abschluss oder Tätigkeit an einer Hochschule bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

Seit dem 9. Dezember diesen Jahres treten nun Verbesserungen bei den Förderkonditionen in Kraft, die zum einen besonders für Hochschulabsolventen mit Gründungsvorhaben und Promovierende interessant sind. Wegen gestiegener Lebenshaltungskosten wird eine Anpassung der Förderungssumme vorgenommen. Die Zuwendungen werden um 25% auf 2.500 Euro für Hochschulabsolventen und auf 3.000 Euro für Promovierende erhöht und sollen so eine volle Konzentration auf das Gründungsvorhaben ermöglichen, ohne dass Gründer sich um ihre Existenzsicherung sorgen müssen.

Zum anderen betreffen die Verbesserungen den EXIST-Forschungstransfer, der die Ergänzung zum gründungsvorbereitenden Gründerstipendium darstellt. Im Fokus dieser Förderung stehen notwendige Entwicklungsarbeiten zum Nachweis technischer Machbarkeit durch einen Prototyp und die daran anschließende Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Hierfür stehen in der Prototypphase nun 250.000 Euro sowie in der Umsetzungsphase 180.000 Euro zur Verfügung. Es sollte jedoch beachtet werden, dass ein Eigenanteil an dem umgesetzten Unternehmen sowie ein vorheriger erfolgreicher Pitch vor einer Expertenjury obligatorische Voraussetzungen sind.

Neben diesen einschneidenden Verbesserungen wurden auch Veränderungen im Bereich der Start-up-Teamzusammensetzung vorgenommen, sodass es Möglichkeiten gibt, die oben erwähnte Fünfjahresfrist aufzuheben und somit den Zugang zur Förderung für Gründer mit mehr Berufserfahrung zu verwirklichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden