Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

BMWi-PDF-Leitfaden zum Thema

Mit dem aktualisierten Leitfaden „GründerZeiten Nr. 07: Businessplan“ des BMWi können Existenzgründer einen Businessplan erstellen. Als wesentliches Werkzeug beinhaltet der Businessplan zentrale Eckpfeiler zur erfolgreichen Umsetzung einer Geschäftsidee.

Weshalb sollten Gründer einen Businessplan erstellen?

Jedem erfolgreichen Gründungs- und Geschäftsvorhaben geht ein durchdachter Geschäftsplan voraus. Der Businessplan ermöglicht es Gründern, ihre Geschäftsidee zunächst zu konkretisieren und auszuformulieren. Anhand des Plans kann geprüft werden, inwiefern sich die Geschäftsidee verwirklichen lässt. Die Formulierung und Analyse der für den jeweiligen Gründungszweig erforderlichen Erfolgsfaktoren ist eine weitere Voraussetzung für ein erfolgreiches Projekt. Bei der Businessplan-Erstellung sollte sich ein konsistentes und überzeugendes Geschäftskonzept ergeben. Dieses dient als Grundlage für Verhandlungen mit Kreditgebern für das Gründungsvorhaben.

Der Geschäftsplan dient zum einen als Richtlinie für den Start in die Selbstständigkeit. Zum anderen stellt er auch nach der Gründung eine wichtige Orientierung für die Entwicklung des Unternehmens dar. Auch im Hinblick auf späteres Erfolgscontrolling müssen Gründer einen Businessplan erstellen. Der Geschäftsplan erlaubt den Soll-Ist-Vergleich zwischen tatsächlicher Unternehmensentwicklung und den vorab erstellten Planungen und Prognosen. Mit Hilfe des Businessplans können auch Fehlentwicklungen rechtzeitig erkannt werden, so dass frühzeitig entgegengewirkt werden kann.

Die Inhalte des Leitfadens im Einzelnen

Der Leitfaden listet und erörtert sämtliche für die erfolgreiche Verwirklichung einer Geschäftsidee erforderlichen Herausforderungen und Aufgaben. In Anbetracht der meist geringen oder nicht vorhandenen Erfahrung von Neugründern, die erstmals einen Businessplan erstellen, kommen im Vorfeld zahlreiche Fragen auf. Hilfe und Überblick bietet der Ratgeber hier anhand einer Reihe von Checklisten und Übersichten.

Der Leitfaden beginnt mit dem Überblick über die Erfolgsfaktoren bei der Businessplan-Erstellung. Es folgt eine Erörterung der erforderlichen Angaben zu den Gründerpersonen sowie zur Geschäftsidee im Hinblick auf konkrete Produkte oder Dienstleistungen. Die Herausforderungen des Marktes und des Wettbewerbs werden ebenfalls erläutert. Die Aufgabe der Organisation des Unternehmens unter Berücksichtigung sämtlicher Mitarbeiter ist ebenso Gegenstand des Leitfadens. Fragen der Unternehmensrechtsform und ihrer jeweiligen Haftung dürfen ebenso nicht fehlen. Zudem gibt der Leitfaden Hinweise zur Abwägung von Chancen und Risiken des Vorhabens.

Das gewichtige Thema betriebswirtschaftlicher Finanzplanung und Finanzierung des Gründungsprojektes wird ausführlicher dargelegt. Erläuterungen zu den Unterlagen schließen diese Zusammenfassung ab.

Ausführlicher geht der BMWi-Leitfaden auch auf Themen wie die Tragfähigkeitsprüfung oder die Ermittlung des Kapitalbedarfs ein. Ebenso sind Rentabilitätsberechnungen und Rentabilitätsvorschau Gegenstand des Ratgebers. Dem Business Model Canvas ist ein eigener größerer Abschnitt gewidmet. Neben dem Inhalt ist auch die Form des Businessplans von hoher Relevanz, weshalb auch formelle Hinweise gegeben werden. Angaben zu häufigen Fehlern bei der Erstellung des Businessplans bietet die Broschüre ebenso wie Hinweise zu deren Vermeidung.

Im Anschluss erfahren Gründer in einem Experteninterview, worauf Kreditgeber bei Businessplänen besonders achten. Die Broschüre schließt ab mit einer zusammenfassenden Auflistung der von Gründern unbedingt zu beherzigenden Aufgaben, wenn sie einen Businessplan erstellen.

Der kostenlose PDF-Download „GründerZeiten Nr. 07: Businessplan“ ist über die BMWi-Website (externer Link) erreichbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lexikon für Gründer und Start-ups

Das Thema Existenzgründung ist komplex. Sie möchten einen speziellen Begriff rund das Thema Gründung und Selbstständigkeit nachschlagen? In unserem Glossar finden Sie alle wichtigen Begriffe kurz und bündig erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzte Gründerwissen-Beiträge:
Unternehmensnachfolge
Existenzgründung im Handwerk
Existenzgründung in der Gastronomie
BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen
Kleingewerbe gründen/anmelden

Kostenlose Erstberatung

Sie möchten sich selbstständig machen oder sind es schon?
Wir kennen die passenden Förderprogramme und Gründungsberater.

Sie haben zwei kostenlose Möglichkeiten:

>> Fördermittelcheck

>> Experten-Hotline
unter 0800/5895505

Lesenswert:
Sinn und Zweck einer Existenzgründungsberatung