Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 13:00-19:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Deutschland Startet - Die Initiative für Existenzgründer
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.





DatenschutzIhre Daten sind sicher nach
§4 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Vertrieb durch soziale Netzwerke auf dem Vormarsch

Eine Studie der Bitkom hat die geschäftliche Nutzung sozialer Netzwerke untersucht und interessante Ergebnisse herausgefunden: drei von vier IT- und Telekommunikationsunternehmen (IKT) nutzen die sozialen Netzwerke, um ihren Vertrieb anzukurbeln oder zu organisieren. 50% der Betriebe kommunizieren über Social Media mit ihren Mitarbeitern, 31% stehen über sie in Kontakt zu Vertriebspartnern.

Die wichtigste Zielgruppe sind jedoch Kunden und Interessenten – 58% machen diese über die Netzwerke auf ihr Unternehmen aufmerksam. Dies geschieht in erster Linie durch Eventmanagement, also die Bekanntmachung von Veranstaltungen. Auf Platz zwei steht die Empfehlung und Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen, gefolgt vom direkten Kontakt zum Kunden. Auch der Austausch der Kunden untereinander wird in den sozialen Netzwerken immer beliebter. Die Weiterentwicklung von Produkten sowie das Reklamationsmanagement werden hingegen so gut wie nie über Social-Media-Kommunikation abgewickelt.

Das beliebteste geschäftlich genutzte Netzwerk ist dabei Xing (71%), gefolgt von Facebook, welches 40% der Betriebe nutzen. Auf Platz drei befindet sich die Video-Plattform Youtube (41%). Das Business-Netzwerk Linkedin nutzen 40%, den Kurznachrichtendienst Twitter hingegen nur 34%.

Bitkom-Bereichsleiter Markus Altvater zieht als generelles Fazit: „Social Media ist nicht nur für PR und Marketing von großer Bedeutung, sondern kann auch in vielen anderen Unternehmensbereichen sinnvoll eingesetzt werden“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gründerwissen

Gründerwissen:

Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist komplex. Sie möchten daher einen speziellen Begriff nachschlagen? - Mit unserem Glossar kein Problem: Hier finden Sie alle wichtigen Begriffe dieses Fachgebietes übersichtlich sortiert und in verständlichen Worten erklärt.

>> Auf zum Lexikon für Gründer!

Letzter Gründerwissen-Beitrag: BAFA-Förderung für Unternehmensberatungen

Kostenlose telefonische Erstberatung

Holen Sie sich Unterstützung von einem zertifizierten Gründungsberater, mit dem Sie die Förderprogramme beantragen. Wir suchen für Sie den passenden Berater in Ihrer Region.

>> Berater finden