Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Frau Fragezeichen

Die Initiative für Gründerinnen „FRAUEN unternehmen“ soll Frauen Anreize liefern, ihr Vorhaben einer Existenzgründung in die Tat umzusetzen. Dabei wird das sekundäre Ziel verfolgt, die Selbstständigenquote von Frauen und Männern einander anzunähern.

„Vorbild-Unternehmerinnen“ berichten über ihre Erfahrungen

Obwohl die Gründungsaktivitäten in den Reihen der Frauen während der letzten Jahre zunahmen, sind heute nur 7,5 % aller weiblichen Erwerbstätigen in Deutschland selbstständig. Bei Männern ist die Selbstständigenquote doppelt so hoch.

Im Rahmen der Gründerinnen-Initiative berichten „Vorbild-Unternehmerinnen“ auf Veranstaltungen für Schülerinnen, Studentinnen, Auszubildende sowie weitere Gründungsinteressierte von ihren Erfahrungen in der Selbstständigkeit. So erhalten potenzielle Existenzgründerinnen einen realistischen und persönlichen Eindruck des unternehmerischen Alltags.

Gründerinnen für das Wirtschaftswachstum

Die Erfolge der „Vorbild-Unternehmerinnen“ sollen anderen Frauen dazu motivieren, sich selbstständig zu machen. Dabei zählen nicht nur die persönlichen Erfolge, sondern auch der Beitrag von Gründerinnen zum wirtschaftlichen Wachstum der Bundesrepublik.

Die Laufzeit der Initiative „FRAUEN unternehmen“ wurde im Oktober 2016 vom Bundeswirtschaftsministerium bis zum September 2017 verlängert. Eine zentrale Koordinierungsstelle ist dabei Ansprechpartner für Unternehmerinnen und Veranstaltungsanfragen seitens Bildungseinrichtungen, regionaler und kommunaler Akteure und Kammern sowie Ämtern, Medien und Verbänden.

Weitere Informationen: FRAUEN Unternehmen, BMWi (externer Link)

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.