Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Schreibtisch mit einem Blatt auf dem steht Marketing Strategy

Immer mehr Gründer wagen den Schritt in Richtung Selbstständigkeit – im Jahr 2019 wurden allein in Deutschland 265.692 gewerbliche Existenzgründungen verzeichnet (externer Link). Egal ob Start-up, mittelständiges Unternehmen oder freiberufliche Tätigkeit – eine Marketingstrategie sollte schon vor der Gründung als Businessplan-Teil entwickelt werden, um schon von Beginn an bestens ausgerüstet zu sein und von sich überzeugen zu können. Denn ohne Marketing finden die wenigsten Kunden automatisch den Weg zu einer Unternehmensneugründung.

Was gehört zu einer Marketingstrategie?

Entrepreneure sollten schon vor der Existenzgründung wissen, wie sie zukünftig ihr Marketing umsetzen wollen. Das ist besonders wichtig, um das vorhandene Budget sinnvoll einplanen zu können und nur die Maßnahmen zu ergreifen, die sich für sie lohnen. Im Rahmen der Geschäftsplan-Erstellung wird die Marketingstrategie mit ihren konkreten Maßnahmen festgehalten, dabei umfasst sie u. a. folgende Punkte:

  • Zielgruppenanalyse: Im Rahmen der Zielgruppenanalyse sollte hinterfragt werden, wen man mit seinen Produkten oder Dienstleistungen begeistern möchte. Anhand dieser kann die Marketingstrategie mitsamt passenden Maßnahmen entwickelt werden.
  • Zielgruppenverständnis: Außerdem sollten Gründer im Rahmen der Marketingstrategie festhalten, welche Probleme ihre Zielgruppe besitzt bzw. welche Fragen sie sich stellt. Wie können die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen dabei helfen, auf diese Anforderungen zu reagieren und die Probleme zu lösen?
  • Kanalauswahl: Abhängig von der Zielgruppenanalyse ist auch die Kanalauswahl. Welche Kommunikationskanäle müssen bedient werden, um die richtige Zielgruppe anzusprechen? Auf welchen Plattformen sind die Personas unterwegs?
  • Zielstellung: Nur wenn im Vorfeld Ziele gesteckt werden, die mit den Marketing-Maßnahmen erreicht werden sollen, kann im Anschluss auch der Erfolg dieser gemessen werden. Deshalb ist es sinnvoll, KPIs zu bestimmen.
  • Budgetplanung: Gleichzeitig muss in der Erstellung einer Marketingstrategie auch das Budget berücksichtigt werden. Dabei wird vermerkt, wie viel Budget vorhanden ist und für welche Marketing-Maßnahmen es eingesetzt werden soll.
  • Zeitplanung: Wann werden welche Maßnahmen gestartet? In welchen Etappen sollen welche Ziele erreicht werden? Diese Aspekte der Zeitplanung sind ebenfalls Teil einer erfolgsversprechenden Marketingstrategie.

Sind alle genannten Themen in der Marketingstrategie festgehalten, kann nun überlegt werden, welche Art des Marketings bei der Zielgruppe ankommt und mit welchen Maßnahmen die gesteckten Ziele am besten erreicht werden können. Dazu eignen sich verschiedene Marketing-Methoden, die nachfolgend vorgestellt werden sollen.

Welche Bereiche des Marketing können genutzt werden?

Marketing umfasst ein breites Feld, das je nach eigener Zielstellung optimal für die Vermarktung des eigenen Unternehmens genutzt werden kann. Dabei wird zwischen Online- und Offline-Marketing unterschieden.

Viele Menschen nutzen Google, um ihre Fragen zu klären und Antworten auf mögliche Probleme zu finden. Mit einer suchmaschinenoptimierten Website sind Gründer bestens aufgestellt, denn darüber können sie sich einerseits präsentieren, andererseits werden sie über diese von potentiellen Kunden einfacher gefunden, wenn sie mit ihren Produkten oder Dienstleistungen die perfekte Lösung für ihre Zielgruppe bieten und die passenden Keywords in ihren Content integrieren.

Social-Media-Marketing ist ebenfalls ein Teilgebiet des Marketings, das ideal ist, um eine Kundenbindung aufzubauen, seine Marke bekannter zu machen und gleichzeitig über neue Produkte zu informieren. Sobald die Zielgruppe also hier unterwegs ist, sind die sozialen Medien eine geeignete Plattform, um mehr Aufmerksamkeit und Bekanntheit zu erzielen. Besonders beliebt sind dabei laut Hubspot (externer Link) die Plattformen Facebook, Instagram und Twitter.

Weitere Online-Marketing-Maßnahmen sind:

  • Online-Pressearbeit
  • E-Mail-Marketing
  • Suchmaschinenwerbung

So überzeugen Unternehmen durch klassisches Marketing

Auch klassische Marketing-Maßnahmen wie TV-, Print- oder Radio-Werbung erreichen eine breite Masse und eignen sich deshalb ideal, um die Bekanntheit eines Unternehmens zu steigern. Mit aussagekräftigen Flyern, auffälligen Werbeplakaten und gebrandeten Werbeartikeln bleiben Unternehmen im Gedächtnis. Gerade für Start-ups sind Werbeartikel ein noch unterschätztes Werbemittel (externer Link), deren Einsatz sich jedoch lohnt. Besonders beim Tag der offenen Tür, bei Veranstaltungen oder auch bei Messen, bei denen Unternehmen in direkten Kontakt zu ihren Kunden treten, können sie genutzt werden, um zusätzliches Vertrauen zu schaffen und die Kundenbindung zu stärken.

Fazit: Warum ist eine Marketingstrategie wichtig?

Besonders für Unternehmen, die vor der Gründung stehen, ist eine Marketingstrategie als Businessplan-Bestandteil entscheidend (Service-Tipp: Fördercheck für die Businessplan-Erstellung). Immerhin müssen neue Kunden durch eine professionelle Kundenakquise geworben und sich gegen die harte Konkurrenz durchgesetzt werden. Durch gezieltes Marketing mit Strategie können Unternehmen

  • sich als Marke am Markt etablieren (Service-Tipp: Markenanwalt finden),
  • ihre Reichweite steigern,
  • ihre Bekanntheit erhöhen und
  • Kunden generieren.

Auch die Gewinnung von Sponsoren oder Partnern, wie es vor allem für Start-ups wichtig ist, wird nur mit durchdachtem Marketing erreicht. Vor der Unternehmensgründung sollte man sich also klarmachen, wodurch man sich von der Konkurrenz abhebt und was das Besondere am eigenen Produkt oder der angebotenen Dienstleistung ist. Nur so kann eine Strategie gefahren werden, die Erfolg verspricht und gleichzeitig die vorhandenen Ressourcen sinnvoll einsetzt. Und das muss bereits vor dem Schritt „selbstständig machen“ erfolgen, damit die Marketing-Maßnahmen von Anfang an wirken können.

Dabei sollten digitale sowie klassische Marketing-Lösungen verzahnt werden, um so die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen und die gesteckten Ziele wirklich zu erreichen. Nur mit der richtigen Strategie sowie einem sinnvollen Budget- und Zeitplan können Erfolge messbar gemacht werden und Gründer wirklich am Markt durchstarten.

Da die Gestaltung einer Marketingstrategie komplex sein kann, ist es empfehlenswert, mit einer spezialisierten Unternehmensberatung zusammenzuarbeiten. Einen geeigneten Berater können Sie über unseren Service „Beratersuche“ finden.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.