Telefon E-Mail Beratersuche
X
Bundesweites kostenloses Experten-Telefon

Mo-Fr 08:00-22:00 Uhr
Sa 10:00-16:00 Uhr
So 10:00-16:00 Uhr

24h Rückruf-Service
100% Free Call

X
X
Experten informieren persönlich am Telfon unter 0800 58 95 505 über Fördergelder, Finanzierung und Versicherungen
Der Fördercheck

Sie erhalten staatliche Zuschüsse für Ihre Existenzgründung oder für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie hier kostenlos Ihre Förderfähigkeit.

Machen Sie den kostenlosen Fördercheck!
FÖRDERCHECK

Überprüfen Sie hier kostenlos und unverbindlich, wie Sie durch staatliche Fördermittel Ihre Existenzgründung oder Ihre bereits bestehende Selbstständigkeit optimieren können.

Direkte Auskunft auch über unsere kostenlose Experten-Hotline 0800 / 58 95 505.







DatenschutzDie abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.

Skizze einer Glühbirne auf einer Tafel

Für viele Gründer und Selbstständige ist das Thema „Businessplan erstellen“ ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Unternehmensgründung oder der Ausarbeitung der künftigen Strategie des Unternehmens.

Adressaten des Businessplans sind dabei oftmals Banken, bei denen man ein gefördertes Darlehen beantragen möchte, oder andere mögliche Finanzierungspartner, Investoren (z. B. Venture Capital-Geber) oder auch Co-Founder. Wer sich aus der Arbeitslosigkeit selbstständig machen will, benötigt im Rahmen der Antragsstellung für den Gründungszuschuss aus ALG 1 oder das Einstiegsgeld aus ALG 2 ebenfalls einen Businessplan inkl. Tragfähigkeitsbescheinigung. Je besser und detaillierter ein Businessplan ausgefertigt ist, desto höher sind die Chancen auf ein Darlehen, ein Investment oder ein Fördermittel.

Allerdings erstellen auch viele Gründer oder Unternehmer einen Businessplan für sich selber, um das Vorhaben zu strukturieren und sich während der Unternehmensgründung oder dem Ausbau des Unternehmens wiederholt daran orientieren zu können. Auch hier ist es wichtig, die einzelnen Meilensteine zu priorisieren und die nächsten Schritte sorgfältig zu planen.

Kostenlose Businessplan-Vorlagen sind manchmal doch nicht kostenlos

Wenn man die eigene Geschäftsidee entweder im Kopf oder in Form eines Mindmaps oder einer Skizze erstellt hat, stellt sich die Frage, in welcher Form und welchem Umfang man dies zu Papier bringen kann und soll. Im Internet findet man hunderte von Vorlagen für Businesspläne, oftmals werden diese Downloadmöglichkeiten als kostenlos deklariert, um zu einem späteren Zeitpunkt ggfs. doch noch Kosten hervorzurufen. In den meisten Fällen werden solche Businessplan-Vorlagen mit dem Versprechen beworben, die Erstellung und Ausarbeitung sei mit dieser Vorlage besonders schnell und mühelos zu bewerkstelligen, beispielsweise indem schon vorgefertigte Textbausteine in den Businessplänen enthalten sind.

Businessplan-Vorlagen aus dem Internet sind nicht individuell

Hierbei ist jedoch die Einzigartigkeit eines jeden Geschäftsmodells in Verbindung mit den Gründern, Unternehmern oder der Organisation zu berücksichtigen, die in einem Businessplan zum Ausdruck kommen muss. Mögen sich mehrere Anbieter in einem Markt bewegen und ähnliche Geschäftszwecke verfolgen, so unterscheiden sie sich doch z. B. im Produktportfolio, der Marketingstrategie, der Preisgestaltung oder der eingesetzten Technologie/Innovation. Daher ist es besonders wichtig, diese Alleinstellungsmerkmale ausführlich und individuell zu erläutern.

In einem professionellen Businessplan sollten die folgenden Bestandteile enthalten sein:

  • Executive Summary (Zusammenfassung)
  • Unternehmensführung
  • Produkt/Kundenangebot
  • Branche & Markt
  • Marketing & Vertrieb
  • Organisation/Mitarbeiter
  • Rechtsform
  • Chancen & Risiken/SWOT-Analyse
  • Kapitalbedarf
  • Finanzplanung

Hierbei sollten jedoch nicht nur die einzelnen Kapitel befüllt werden, vielmehr sind das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile und deren Besonderheiten herauszuarbeiten.

Finanzplanung in Businessplan-Vorlagen als Stolperstein

Insbesondere für den Finanzplan-Teil ist von der Nutzung einer Vorlage aus dem Internet abzuraten. Aus einem professionellen Finanzplan müssen für den Adressaten, beispielsweise Mitarbeiter einer Bank oder eines Investors, folgende Zahlen auf einen Blick deutlich werden:

  • Kapitalbedarf, unterteilt in Investitionen und Betriebsmittel
  • Rentabilitätsplan für mindestens drei Geschäftsjahre
  • Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) für mindestens drei Geschäftsjahre
  • Liquiditätsplan für mindestens drei Geschäftsjahre
  • Tilgungsplan

Generell muss also in Zahlen erläutert werden, ob das Geschäftsmodell zukünftig tragfähig ist. Wenn Sie beispielsweise Förderdarlehen beantragen möchten, muss der Bank klar werden, wie Umsätze generiert werden, welche einmaligen und regelmäßigen Kosten entstehen, mit welchem Wachstum geplant wird und vor allem wie es um die Liquidität auf Ihrem Geschäftskonto bestellt ist. Hierbei wird besonders darauf geachtet, ob mit einem ausreichenden Puffer z. B. in Form der regelmäßigen Kosten für drei Monate kalkuliert wurde. Zudem muss klar ersichtlich werden, inwiefern man in der Lage ist, die Tilgungsraten eines Darlehens zuzüglich der zu entrichtenden Zinsen monatlich an die Bank zurückzuführen.

Mit Businessplan-Vorlagen aus dem Internet Zeit sparen?

Durch die Nutzung einer Vorlage für einen Geschäftsplan kann man daher nur vermeintlich Zeit sparen. Die Erläuterung der Besonderheiten des eigenen Vorhabens benötigt allerdings – und das ist durchaus positiv zu bewerten – Zeit und vor allem Know-how, welches selten in ausreichendem Maß vorliegt. Daher ist es ratsam, sich professionell bei der Strukturierung seiner Existenzgründung oder dem strategischen Ausbau des eigenen Unternehmens beraten und begleiten zu lassen, bevorzugt durch einen persönlichen Gründungs- oder Unternehmensberater, der die Bausteine eines Vorhabens Schritt für Schritt analysiert, zusammenfügt und in einem Businessplan inkl. Finanzplan professionell und adressatengerecht aufbereitet.

Möchten Sie ein Unternehmen gründen, Ihre Selbstständigkeit oder Ihr Unternehmen ausbauen? Dann können Sie eine staatlich geförderte Unternehmensberatung in Anspruch nehmen und sich bei diesem wichtigen Prozess und der Erstellung eines Businessplans professionell begleiten lassen. Füllen Sie hierfür einfach den Fördercheck aus und profitieren von unserem Know-how.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Gründer- & Unternehmer-Services!

Fördermittel-Check | Berater finden | Geschäftsidee vorstellen | Newsletter (monatlich)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.